The HAMBURG BLUES BAND feat. Maggie Bell & Krissy Matthews "35th Anniversary Tour" am 7.4.2018 im hypothalamus

die-hamburg-blues-band-spielt-am-7-april-im-hypothalamus-121834Wenn in Deutschland eine Formation für beständige Qualität steht, dann ist es die Hamburg Blues Band. Egal, ob sie sich mit Mike Harrison, Arthur Brown, Pete Brown, Chris Farlowe, Clem Clempson oder wie aktuell mit Maggie Bell und Krissy Matthews verstärken, Konzerte mit der HH-Blues Band sind am Ende stets umjubelt.
35 Jahre St. Pauli Blues! Seit nunmehr 3,5 Jahrzehnten touren fünf Typen durch überfüllte Clubs, die mit zum Besten gehören, was die europäische Bluesszene zu bieten hat. Die HH-Blues Band steht für intensiven, clever arrangierten und live umwerfenden Roots Blues, der regelmäßig Puristen ins mentale Wanken bringt. Denn die Truppe um den oft mit Joe Cocker verglichenen Sänger Gert Lange vermengt brettharten Gitarren-Bluesrock so spielfreudig wie traditionsbewusst mit Soul, Psychedelic, Rhythm & Blues, Boogie und sogar Ausflüge in Jazz Gefilde sind angesagt. Die famose Rhythmustruppe mit Drummer Hansi Wallbaum und Bassist Michael Becker (Spooky Tooth, Lake, Stoppok, Chuck Berry und Westernhagen) kennt man als verschworene Bande, die mit einer konsequenten Durchschlagskraft arbeitet, ergänzt durch ihre Fähigkeit, Dynamik auf Abruf zu steuern und mit perfektem Harmoniegesang zu würzen.
Unter dem Motto „35th Anniversary Tour“ ist die HH-Blues Band mit Freunden und Weggefährten auf grosser Jubiläumstour. Da wäre zum einen die Sängerin Maggie Bell, die in den 70er mit ihrer Band „Stone The Crows“ zu den Top-Acts der Rockfestivals zählte und die man als englische Antwort auf Janis Joplin feierte.
Namen wie Jimi Hendrix, Muddy Waters, Eric Clapton, Jeff Beck, Johnny Winter, Rory Gallagher oder auch Pete Townsend fallen, wenn von dem erst 23 Jahre alten Krissy Matthews die Rede ist. Sie alle sollen Pate für den Gitarren-Stil des jungen Ausnahme-Gitarristen gestanden haben und in der Tat ist das Spiel von Matthews alles andere als eindimensional. Mal klingt er frisch und rau, dann wieder schräg und wild. Schon als Dreijähriger stand er zum ersten Mal auf der Bühne, im Alter von acht Jahren bekam er seine erste Gitarre und als Elfjähriger wurde er vom Blues erfasst.
Auch nach 35 Jahren ist die HH-Blues Band immer wieder für Überraschungen gut und präsentiert dem Rheinenser Publikum ein musikalisches Feuerwerk mit echten Typen und Originalen.
Beginn um 20:30 Uhr (Einlass: 19:30 Uhr)
Eintrittspreise: MV-Abonnenten 18 Euro, VVK 19 Euro zzgl. VVK-Gebühr, an der AK 22 Euro und für Schüler/Studenten erm. 8 Euro
Vorverkaufstellen: Rheine.Tourismus.Veranstaltungen, AD-Ticket oder www.bluesnote-rheine.de
VERANSTALTUNGSORT
  Mit freundlicher Unterstützung        
bolwindokters hardyschmitz logo hypothalamus mv
 LVM stadtrheine  Zinema City R Stadt Kino  Hier könnten Sie stehen!